Berlin Marathon 2013 - neuer Weltrekord

Geschrieben von TorstenL am 28.09.2013, 20:41 Uhr

Bart Swings (Powerslide Matter, BEL) hat es geschafft, die magische 1h Grenze zu knacken.
Nachdem er im vorjahr zusammen mit Ewen Fernandez diese um nur 4 Sekunden verfehlte, gelang es ihm in einem spektakulären Solo-Ritt das schier Unmögliche: 59:28 min!

Sein Vorsprung betrug 2 min, bevor auf Platz 2 sein Bruder Maarten Swings, ebenfalls aus dem gleichen Team landete.
Ebenso unerwartet gelang es der Niederländerin Manon Kamminga (Poverslide) mit einer Solo-Fahrt den Sieg in 1:09:58 h zu erlangen. Gebrochen wurde die Tradition, den Sieg der Damen im Zielsprint zu entscheiden. Ihr gelang es, einen Vorsprung von über 4 min herauszufahren.
Somit ist das Triple beim Berlin Marathon den beiden Doppelvorjahressiegern Ewen Fernandez (FRA) und Sabine Berg verwehrt geblieben.

Die 40. Auflage des Klassikers fand in diesem Jahr unter verschärften Sicherheitsbestimmungen statt. Die Startnummer wurde nur persönlich mit amtlichen Nachweis übergeben und man bekam ein Armbändchen um, wie man es von einem Club-Urlaub her kennt.
Das hat den Enthusiasmus der 6300 gemeldeten Skater keineswegs gebremst. Das Wetter spielte wieder einmal mit. Es war trocken, kühle 15°C und teils bewölkt.
Mit 2 min Verzögerung (Startabbruch wegen zu starken Gedränges an der Startlinie) ging erst um 15:32 die Profis der Frauen auf die Strecke und 4 Minuten später folgte der Herrenstart in dieser Klasse.
Danach schob sich der Breitensport in 5 getrennt gestarteten Blöcken über den Asphalt. Wie bei solch einem vollen Starterfeld hielten sich die vorderen Gruppen recht kompakt, mehrere Züge nebeneinander und Stürze blieben nicht aus - auch wegen der teilweise schlechten Straßenverhältnisse.
Paul und Manuela diente als einer der etlichen Marathon-Guides und konnten ihre Gruppe unterhalbt der angepeilten Zeit ins Ziel bringen.
Vom BTSC konnten einige ihre persönliche Bestzeiten drastisch verbessern.
Glückwunsch an alle Finisher!

Ein paar von uns werden in 2 Wochen noch den Marathon in Köln bestreiten und für die anderen ist mit dem heutigen Tag die offizielle Saison 2013 erfolgreich beendet worden

Ergebnisse BTSC

Stand 30.9.2013, 17:45

Ergebnisse BTSC

  Frauen   Speedteams (Gesamt 48)    
  26.   Michelle Uhrig     1:16:14
       
  Männer   Speedteams (Gesamt 194)    
  172.   Ronald Krzywinski     1:16:37
       
  Frauen   Fitness (Gesamt 1447)    
  24.   Karen Kunze   W30 10.   1:20:11
  111.   Mandy Herbst   W30 34.   1:30:44
  112.   Ina Heinz   W40 34.   1:30:44
  155.   Kerstin Mai   W50 17.   1:32:55
  187.   Sabine Beyer   W30 54.   1:34:41
  249.   Beatrix Zölle   W50 30.   1:37:50
  413.   Kathrin Wiechmann   W40 146.   1:45:24
       
  Männer   Fitness (Gesamt 3159)    
  81.   Wolf Bosse   M40 19.   1:14:49
  113.   Robert Wöllert-Wache   M40 30.   1:14:56
  223.   Reiner Bidschun   M60 8.   1:19:55
  258.   Hans-Georg Rudorff   M60 12.   1:20:09
  322.   Jörg Wiedemann   M40 96.   1:23:13
  335.   Christian Mosler   M40 100.   1:23:21
  364.   Detlef Nowak   M50 88.   1:23:28
  512.   Hartmut Grießbach   M60 23.   1:26:44
  655.   Detlef Waigand   M60 40.   1:29:33
  747.   Thomas Ziesecke   M40 259.   1:30:44
  1231.   Chris Miner   M40 442.   1:37:22
  1774.   Detlef Mai   M50 492.   1:45:22
  1957.   Steffen Kühne   M60 175.   1:48:09
  2556.   Kai Uhlig   M40 897.   1:59:07
  3106.   Steffen Parz   M40 842.   2:29:48

« weiteres Renngeschehen Der Wind von Reitwein »