Regenpremiere beim XRace

Geschrieben von Bastien am 25.08.2008, 11:02 Uhr

Die Wetterbedingungen beim siebtem XRace waren alles andere als optimal. Es war nass, kalt und windig. Nur eine handvoll BTSC-Skater strotzten dem Wetter und fuhren im Feld mit einigen Weltklasse-Athleten. Auch in diesem Jahr war das XRace ein Wertungsrennen des World-Inline-Cups (Class One). Zudem gab es auch Punkte für den German-Inline-Cup.

Ihre besonderen Qualitäten bei Regen bewies Hilde Goovaerts. Sie konnte nach ihren Siegen beim Berlin Marathon 07 und Berliner Halbmarathon 08, das dritte Berliner Regenrennen in Folge für sich entscheiden. Die Siegzeit von 44:13 Minuten zeugt von den schwierigen Bedingungen. Die plätze zwei bis fünf gingen das das favorisierte Bont-Wheels-Team um Cecilia Baena. Dahinter kamen die beiden besten Deutschen ins Ziel: Jana Gegner und Tina Strüver. Antje belegte einen sehr guten 20. Platz (0:48:52) und Doreen fuhr auf Rang 24 (0:52:56).

Auch bei den Herren waren, trotz der WM Anfang September, einige Weltcup-Fahrer auf der Jagd nach den Punkten. Es siegte aus einem Massensprint der Spitzengruppe mit rund 30 Fahrern heraus der Venezolaner Alexander Bastidas. Zweiter wurde Matthieu Grandgirard vor Severin Widmer. Mit Platz acht wurde Nico Wieduwilt bester Deutscher.

Zwischenstand German-Inline-Cup (Nach drei von vier Rennen):

1. Matthieu Grandgirard: 2820 P.
2. Diego Rosero: 2774 P.
3. Nico Wieduwilt: 2760 P.

Unsere männlichen BTSC-Skater erreichten beim XRace 08 folgende Platzierungen:

65. Paul Marek:  0:44:39,34
78. Enrico Heinowsky: 0:46:29,58
107.Timo Stingl: 0:50:07,80
118.Torsten Lucas: 0:50:46,49

« Citynacht 2008 Es rollt wieder in 2021 »