Erfolgreich auf dem Klettwitz-Oval

Geschrieben von TorstenL am 10.06.2019, 22:07 Uhr

Pfingstsonntag = Lausitz-Marathon auf der DEKRA Teststrecke in Klettwitz.

Es standen wieder der halbe und ganze Marathon auf dem Programm. Es herrschten nahezu optimale Bedingugen, ein bischen zu heiß und das Gefühl ständig Gegenwind zu haben.
Die BTSC-Skater für den Halbmarathon stimmten sich mit einer gemeinsamen Taktik das Rennen ab und so konnte sich kurz nach dem Start eine 5-köpfige Gruppe vom Restfeld absetzen. Bastien, Robert und Ron wurden von den beiden jungen Schwär-Brüdern Philipp und Paul begleitet. Geschicktes und taktisches Agieren ließ Paul von der Gruppe abfallen und zu viert fuhr die Gruppe gen Ziel mit der Absicht, auch den anderen der Gebrüder Schwär abzuschütteln.
"Der Schwär machte es schwer" - und gewann mit 1/10 Sekunde Vorsprung vor Bastien. Robert und Ron folgten auf den Plätzen 3 und 4.
Reiner machte seinem AK70 Meisterstatus alle Ehre und gewann die AK-Wertung. Hans und Detlef fuhren gemeinsam das Rennen zu Ende und belegten in der AK60 die Plätze 2 und 3.

Beim Marathon wurde Antje 3. nahezu zeitgleich mit Horant, der 18. wurde. Emil gelang ein guter 55. Platz.

Ein gelungener Pfingstsonntag.

Ergebnisse BTSC

Halbmarathon

Siegerzeiten
M: 37:40,743 - Philipp Schwär (WSV Oberhof)
F: 38:42 -Christiane Kloß (EV Dresden)

  Frauen   Gesamt 25    
       
  Männer   Gesamt 53    
  2.   Bastien Sachs   M30 1.   37:40,840
  3.   Robert Wöllert-Wache   M40 1.   38:03
  4.   Ronald Krzywinski   M50 1.   38:05
  17.   Reiner Bidschun   M70 1.   39:23
  24.   Hans Morzinek   M60 2.   44:07
  25.   Detlef Waigand   M60 3.   44:12
       

Marathon

Siegerzeiten
M: 1:08:57 - Alexander Bastidas (Team RTH Roller A3)
F: 1:09:47 - Katja Ulbrich (TS Bayreuth)

  Frauen   Gesamt 10    
  3.   Antje Dometzky   W50 1.   1:15:08
       
  Männer   Gesamt 60    
  18.   Horant Dometzky   M50 6.   1:15:06
  55.   Günter Emil Mahlitz   M50 19.   1:44:52

« Keiner ist wie Reiner Knapp verfehlt »