Siegreiches Rennwochenende in Reitwein und beim MSC

Geschrieben von TorstenL am 06.09.2011, 14:29 Uhr

An diesem Wochenende standen zwei Rennen mit BTSC-Beteiligung auf dem Programm. Passend dazu hat sich der Sommer mit warmen Temperaturen noch einmal zurück gemeldet und sorgte somit für ideale Bedingungen. Am Samstag gewann Bastien den Halbmarathon in Reitwein und am Sonntag verpasste Michelle knapp den Sieg, ebenfalls im Halbmarathon, beim Mitteldeutschen Marathon.

Siegerfoto Reitwein Halbmarathon 2011

Reitwein

Nachdem die beliebten Rennen in der Thälmann-Siedlung im Rahmen des Odercups weggefallen sind, ist der Reitweiner Skate-Halbmarathon das einzige Langstreckenrennen im Oderland. Er wurde nun zum dritten Mal ausgetragen.

Bei besten äußeren Bedingungen fanden neben dem Hauptwettkampf über rund 20,7 Kilometer Rennen im Rahmen des Kinder-Odercups (1 km und 6km), sowie über 10 km statt. Alles war sehr gut organisiert, auch die Strecke war in einem guten Zustand und durch Ordner gesichert.

Wie bereits im Vorjahr hielt Bastien die BTSC-Fahne hoch, er nutzte das Rennen als Vorbereitungswettkampf für den Berlin-Marathon, entsprechend war auch seine Taktik ausgelegt, welche auch aufging. Kurz nach dem Start etablierte sich eine 3-köpfige Spitzengruppe, die sich schnell mit einem großen Vorsprung vom Restfeld (19 Skater) absetzte. Während sein erster Angriff zur Rennhälfte nur rund 2 km dauerte, gelang die geplante Attacke nach rund 14 km und er konnte sich von den anderen Beiden absetzen und fuhr die restlichen 6 km allein, mit 17 Sekunden Vorsprung, dem Ziel entgegen.

Mit einer Zeit von 38:02 min konnte Bastien den Streckenbestzeit um mehr als drei Minuten verbessern. Das Hauptfeld fuhr erst 6 Minuten später mit der schnellsten Frau über die Ziellinie (Anke Möbis / Team Justitia in 44:33 min).

10. MDM

Der Mitteldeutsche Marathon ist einigen Skatern vom BTSC bereits ein Begriff, da dieser von 2004-2006 als Marathondistanz zwischen Leipzig und Halle ausgetragen wurde. In der diesjährigen zehnten Auflage fand das Rennen über 21 km von Spergau nach Merseburg statt.

Zunächst mussten zwei Runden um Spergau herum absolviert werden, bevor es auf die Strecke nach Merseburg ging. Das Rennen ist Bestandteil im MSC und zwecks Punktesammeln starteten am Sonntag einige BTSC-Skater. Sieger bei den Herren wurde Tilo Bock (EV Dresden) in 37:32 min knapp vor Frank Adam (Experts Race Team). Bei den Frauen siegte Christiane Kloß (EV Dresden) in 43:25 min aus der 3-köpfigen Spitzengruppe. In dieser Gruppe gewann Michelle den undankbaren dritten Platz mit nur einer Sekunde Rückstand.

Ergebnisse MDM

  Frauen   (Gesamt 36)    
  3.   Michelle Uhrig   JB 1.   43:26
  5.   Antje Dometzky   W40 2.   46:27
   
       
  Männer   (Gesamt 87)    
  26.   Ronald Krzywinski   M40 10.   44:26

« 10 Jahre Sektion Inlineskating beim TSC CityNacht 2022 - neue Strecke »