Formel 1-Skaten 2003

Geschrieben von Bastien am 04.07.2003, 13:02 Uhr

Wochenende – Sonnenschein – Wettkampffrei

Das kann nicht sein, dachten sich 6 BTSC‘ler und machten sich kurzentschlossen auf zum Lausitzring. 150 km vor den Toren Berlins wurde von der Balisto-Bladenight-Dresden ein Nachtskaten veranstaltet ... inklusive Speed-Wettkampf für Profis.

Um 17:30 Uhr trafen sich Mathias, Larissa, Anja und Paul und die „Sachs-Brothers“ Bastien und Folker in Klettwitz bei Senftenberg. Vor Ort wollten wir uns über den Ablauf informieren, doch keiner wusste so richtig Bescheid (dank unverständlichen Lautsprecherdurchsagen). Also war noch Zeit für einen Material-Check und Technikfreak Folker baute für Mathias noch eine Schiene unter seinen neuen Schuhen.

Dann rollten wir langsam zur Strecke, denn um 19:00 Uhr sollte es los gehen. Als erstes lockeres Rollen ala Bladenight. Der BTSC-Zug rollte geschlossen hinter dem Safetycar. Nach 2 relaxten Runden kam es zum Höhepunkt des Abends – „Der schnellen Runde“ über 4,5 km. Schnell noch zum Auto – etwas trinken und dann in letzter Sekunde zum Start.

Startschuss 19:30 Uhr, alle von unseren Leuten fanden sich der Spitzengruppe wieder. Die sehr gute Strecke ließ ein schnelles, gleichmäßiges Tempo zu, deshalb blieb die Spitzengruppe bis kurz vor dem Ziel zusammen. Doch dann setzte der Dresdener Eisschnellläufer Björn Morgenstern seinen Spurt an. Er überraschte alle mit seinem frühzeitigen Antritt und konnte schnell ein wenig Abstand herstellen. Jetzt ging es nur noch um Platz zwei... mit taktischem Geschick fuhr Bastien fünf Sekunden hinter dem Ersten mit einer Zeit von 7:25 Min. den zweiten Platz ein. Larissa belegte in einer Zeit von unter 8:00 Min den dritten Rang bei den Damen. Auch die anderen BTSC‘ler kamen unter die Besten 20.

Nach einer Runde Auslaufen auf dem völlig dunklem Lausitzring und der Siegerehrung ging es dann nach Hause.

« Citynight 2007 Knapp verfehlt »